P S Y C O N S I L I U M

Erfolg entsteht in der geistig-seelischen Dimension

  Psycho-Lyrik  -  Psychopathologie in Versen


Pharmalächeln

Pharmalächeln, schnelle Lösung,,

Schlaf und Ruhe sind zurück,

doch zeigen Pillen in der Wirkung,

auf Dauer Sucht statt Lebensglück.

HJV 2010





Der Geist erfährt Veränderung

Tief erscheint der Blick in´s Leben,
wenn du horchst in dich hinein,
sei den Moment dir ganz ergeben,
und spüre dieses Innesein.

Lass den Atem ruhig fließen,
und folge ihm gedanklich nach,
nichts wird die Ruhe dir verdrießen,
verfliegen wird dein Ungemach.

Lass die Gedanken weiterziehen,
und nehme deinen Körper wahr,
du musst nicht vor dem Leben fliehen,
es wird nur anders wahrnehmbar.

Lass dich sinken, tiefer schweben,
so wird die Unruh auflösbar,
du leuchtest in dein Seelenleben,
der Blick nach innen wird ganz klar.

Es öffnet sich das Tor nach innen,
im Denken liegt Erweiterung,
Bewusst und Unbewusst verschwimmen,
der Geist erfährt Veränderung.

HJV 2014




 

 

 

 

Seelentiefe Heilwirkung

Du bist ruhig, tief entspannt,
und fokussierst dein Seelenleben,
in deinem weiten inneren Land,
kannst du Gedanken neu verweben.

Die Wege zur Veränderung,
sie öffnen sich in tiefer Trance,
das Ich erfährt Erleichterung,
und gleitet still in die Balance.

Du nimmst dein tiefes Denken wahr,
und laborierst Gedankenmuster,
Konflikte werden auflösbar,
wenn du betrachtest sie bewusster.

Begründe tief in deinem Denken,
was die Veränderung bewirkt,
das neue Muster wird dich lenken,
das alte sich im Schlaf verliert.

So steuerst du dein Seelenleben,
im Denken liegt Veränderung,
Gedankenmuster neu verweben,
hat seelentiefe Heilwirkung.

HJV 2014